Firmware über die Kommandozeile installieren

Diese Anleitung setzt ein gewisses technisches Verständnis voraus. Solltest Du Dir das nicht zutrauen oder Du hier nur „Bahnhof“ verstehen, setzte Dich bitte mit dem IT-Nerd Deines Vertrauens zusammen oder nimm Kontakt zu Freifunk-Rhein-Neckar e.V. auf und bitte um Unterstützung.

  • Bei Routern, auf denen noch die Originalfirmware installiert ist folge bitte der Kurzanleitung

Für bereits installierte Freifunk Router kurz&knapp:

unter Windows

  • Lade Dir die Programme WinSCP und PuTTY herunter. Installiere oder entpacke diese.
  • Lade Dir die passende Firmware für Dein Routermodell (sysupgrade) herunter.
  • Gib Deiner LAN-Netzwerkkarte die IP 10.142.255.2 mit der Subnetzmaske 255.255.0.0, Gateway ist nicht nötig. (Anleitung für Windows)
  • Verbinde den Anschluss der LAN-Netzwerkkarte mit dem Router am blauen Anschluss, mit einem RJ45 Patchkabel.
  • Falls Du noch kein Passwort für den Router gesetzt hast, mach das jetzt und mache es nach dem Speichern kurz stromlos.
  • Starte WinSCP und verbinde Dich mit der IP 10.142.255.1 (Hostname), Protokoll SCP, Port 22, mit dem Benutzernamen root und dem Passwort das du im Schritt davor vergeben hast. Eine Meldung wegen des Schlüssels (Key) akzeptieren.
  • Lade per drag&drop die zuvor heruntergeladene Firmwaredatei in das /tmp/ Verzeichnis. Gegebenenfalls ist das zwei Ordnerebenen darüber (Doppelklick auf ../).
  • Starte PuTTY und verbinde Dich per SSH mit dem Benutzernamen root und dem Passwort des Routers auf die IP 10.142.255.1. Eine Meldung wegen des Schlüssels (Key) akzeptieren.
  • Stelle bitte sicher, dass die Stromversorgung die nächsten 10 Minuten gewährleistet ist!!!
  • Jetzt sollte das OpenWRT-Logo und eine Eingabeaufforderung in dem Konsolenfenster erscheinen. Bitte gib hier folgendes ein: sysupgrade -n /tmp/gluon-ffrn-0.4-20151012-tp-link-tl-wr841n-nd-v9-sysupgrade.bin
  • Wahrscheinlich ist die Datei anders benannt als hier angegeben. Gib bitte den Namen der Datei an, die Du im Schritt zuvor hoch geladen hast.
  • Der Router startet neu und braucht etwa 10 Minuten um die Software zu aktualisieren und einen neuen VPN-Schlüssel zu generieren. Während dieser Zeit bitte nichts mehr in das PuTTY Fenster eingeben!
  • Nach 10 Minuten stecke bitte das Netzwerkkabel von der blauen Anschlussbuchse am Router in einen der vier gelben Buchsen.
  • Deine LAN-Netzwerkkarte kannst Du nun wieder auf DHCP einstellen. Sobald Deine Netzwerkkarte eine IP-Adresse bekommen hat, gib in die Adresszeile Deines Browsers (z.B. Firefox, Chrome) http://192.168.1.1 ein.
  • Hier bist Du im Setup-Modus des Freifunk-Routers. Du kannst hier den Namen des Routers anpassen und einige Einstellungen vornehmen. Beim Knopf „Expertenmodus“ gibt es weitere Einstellmöglichkeiten.
  • Klicke auf Safe and Restart. Nun ist nur noch unter http://reg.ffrn.de/ der VPN-Schlüssel und gegebenenfalls weitere Angaben zu ändern. Der Token zum Bearbeiten ist der, den Du bereits von der alten Firmware kennst.
  • Nach dem Neustart des Routers ist dieser im Normal-Modus, in welchem Du keinen Zugriff auf die Einstellungen hast, den Router aber nutzen kannst.
  • Wenn Du nachträglich in diesen Einstellungsmodus starten möchtest halte für sechs Sekunden den Taster Reset/WPS gedrückt. Bei einigen Modellen ist es ein Knopf, bei anderen ist dieser mit einem spitzen Gegenstand zu drücken.

unter Linux

Mit Router verbinden

  • Lade die Sysupgrade-Firmware für Deinen Router in einen Ordner herunter, den Du wiederfinden kannst, beispielsweise „Downloads“ in Deinem Benutzerprofil
  • Verbinde Deinen Router über den blauen WAN-Anschluss mit Deinem Computer
  • Öffne ein Terminal/Konsolenfenster
  • gib den Befehl „ping 10.142.255.1“ ein.
  • Bekommst Du eine Antwort in der Form „64 bytes from 10.142.255.1: icmp_seq=1 ttl=64 time=0.581 ms“ fahre fort
  • mit Strg+C kannst du den Ping stoppen.

Firmwaredatei mittels scp auf Router kopieren

  • Wechsle in dem Konsolenfenster mit dem Befehl „cd Downloads“ beispielsweise in den Ordner Downloads.
  • Mit dem Befehl „ls -s“ kannst Du Dir den Inhalt des Ordners anzeigen lassen.
  • Wenn Du Deine Datei dort gefunden hast, kannst Du mit dem Befehl „scp gluon-ffrn-0.4-20151012-tp-link-tl-wr841n-nd-v5-sysupgrade.bin root@10.142.255.1:/tmp/“ die Firmwaredatei in das tmp-Verzeichnis Deines Routers kopieren.
  • Eine Abfrage wegen der Authentizität des Hosts mit „yes“ bestätigen.
  • Nach der Eingabe des Routerpassworts beginnt der Kopiervorgang. Die Ausgabe sieht in etwa so aus: „gluon-ffrn-0.4-20151012-tp-link-tl-wr841n-nd- 100% 3328KB 56.4KB/s 00:59“

Upgrade per ssh-Verbindung durchführen

  • Verbinde Dich im Konsolenfenster per ssh mit Deinem Router: „ssh root@10.142.255.1“
  • Hier wird erneut das Routerpasswort verlangt.
  • Es wird Dir der OpenWRT-Startbildschirm gezeigt.
  • Mit dem folgenden Befehl startest Du den Aktualisierungsvorgang: „sysupgrade -n /tmp/gluon-ffrn-0.4-20151012-tp-link-tl-wr841n-nd-v5-sysupgrade.bin“
  • Warte mit dem nächsten Schritt bis Du die Meldung: „Upgrade completed. Rebooting system…“ siehst.
  • Sichere die Stromversorgung bis der Vorgang abgeschlossen ist.
  • Der Vorgang zeigt Dir in etwa folgende Ausgabe:
BusyBox v1.22.1 (2014-06-10 15:41:48 CEST) built-in shell (ash)
Enter 'help' for a list of built-in commands.

  _______                     ________        __
 |       |.-----.-----.-----.|  |  |  |.----.|  |_
 |   -   ||  _  |  -__|     ||  |  |  ||   _||   _|
 |_______||   __|_____|__|__||________||__|  |____|
          |__| W I R E L E S S   F R E E D O M
 -----------------------------------------------------
 BARRIER BREAKER (Bleeding Edge, r41096)
 -----------------------------------------------------
  * 1/2 oz Galliano         Pour all ingredients into
  * 4 oz cold Coffee        an irish coffee mug filled
  * 1 1/2 oz Dark Rum       with crushed ice. Stir.
  * 2 tsp. Creme de Cacao
 -----------------------------------------------------

root@NamedeinesRouters:~# sysupgrade -n /tmp/gluon-ffrn-0.4-20151012-tp-link-tl-wr841
n-nd-v5-sysupgrade.bin
Saving config files...
killall: watchdog: no process killed
Sending TERM to remaining processes ... udhcpc ubusd askfirst logd netifd odhcpd uhttpd fastd ntpd 
Sending KILL to remaining processes ... askfirst 
Switching to ramdisk...
Performing system upgrade...
Unlocking firmware ...

Writing from <stdin> to firmware ...     
Appending jffs2 data from /tmp/sysupgrade.tgz to firmware...TRX header not found
Error fixing up TRX header
    
Upgrade completed
Rebooting system...

Neu verbinden und im Browser weiter machen

Wechsle das Netzwerkkabel auf einen der gelben LAN-Anschlüsse und führe den Befehl ping 192.168.1.1 aus um zu testen, ob Du den Router erreichst.

PING 192.168.1.1 (192.168.1.1) 56(84) bytes of data.
64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=1 ttl=64 time=0.471 ms
64 bytes from 192.168.1.1: icmp_seq=2 ttl=64 time=0.432 ms

Nun kannst Du Dich mit Deinem Browser auf die IP 192.168.1.1 verbinden und die Konfiguration abschließen.

Gibt es einen Weg zur Originalfirmware?