Unter dem Projektnamen »Freifunk Hilft« organisiert Freifunk Rhein-Neckar Hilfe für Geflüchtetenunterkünfte in der Region. Pro Unterkunft gibt es eine Koordinatorin/einen Koordinator, die/der den Überblick über Ansprechpartner, Fortschritt, etc. behält. Koordinator/in zu sein ist nicht schwer! Hilf mit eine Unterkunft mit Freifunk zu versorgen! Bei Fragen zu »Freifunk Hilft« wende dich bitte an Cheatha

Abgeschlossene Projekte

Wir konnten bereits folgende Unterkünft erfolgreich mit Freifunk versorgen:

  • Weinheim
    • Winzerhalle (120 Personen)
    • Druckhaus (250 Personen)
    • GUPS (50 Personen)
  • Heppenheim
  • Heidelberg Schlierbach-Ziegelhausen
  • Lautertal (50 Personen)
  • Einhausen
  • Lorsch
    • Ludwig-Erhard-Straße (30 Personen)
    • Bahnhofstraße (20 Personen)
  • Lampertheim (50 Personen)
  • Lambsheim (20 Personen)
  • Viernheim
  • Bensheim
  • Oftersheim
  • Ladenburg (20 Personen)
  • Neckarbischofsheim (80 Personen)
  • Schriesheim (40 Personen)
  • Bürstadt
  • Sinsheim
    • Breite-Seite (~200 von 1000 Personen)
  • Edingen-Neckarhausen
  • Hemsbach
  • Reilingen
    • Sauerbruchstr. (25 Personen)
    • Carl-Bosch-Str. (40 Personen)